Warum braucht man eigentlich ein Tablet?

Viele starten den Laptop, wenn sie mal kurz was nachschauen wollen aber das Problem ist, dass dieser erst mal eine gewisse Zeit braucht, bis er hochgefahren ist. Da eignen sich Tablets oft besser. Auch für Unterwegs sind Tablets sie bessere Alternative, weil sie viel leichter und handlicher als Laptops sind.

Viele Tablets sind inzwischen umstritten und einige bringen nicht das, was sie versprechen. Besonders gut abschneiden konnte das Huawei MediaPad X2 im Test. Hier wurden alle Anforderungen erfüllt und all das, was versprochen wurde, konnte auch gehalten werden. Der berührungsempfindliche Bildschirm eines Tablets wird mit dem Finger oder einem Eingabestift bedient. Zur Eingabe von einem Text erscheint eine virtuelle Tastatur auf dem Display. Bei vielen Geräten ist alternativ auch der Anschluss einer externen, mechanischen Tastatur möglich. Gesten Erkennung sind ebenfalls gut einsetzbar. Der tragbare Tabletcomputer ist besonders verbreitet in einer Größe von 8 oder 12 Zoll. Anstatt einer Festplatte wird bei Tablets normalerweise ein Flash Speicher als Massenspeicher ausgewählt.

Viele Tablets von Sony oder Archos arbeiten außerdem mit einer SSD Platte. Ein Tablet mit einer Displaygröße zwischen 7 und 10 Zoll ist viel schlanker als ein leichter Laptop. Eigentlich handelt es sich um eine Art PC Ersatz und deshalbt nennt man ein Tablet auch Tabletcomputer. Es ist allerdings kein Klapprechner und somit braucht man auch keine Unterlage, wie einen Schreibtisch oder Ähnliches. Man kann damit ganz einfach auf dem Sofa surfen und seine Mails lesen. Wer ein Smartphone in einer hoch auflösenden Grafik besitzt, braucht nicht zwingend einen Laptop – es kommt aber auch immer auf das Nutzungsverhalten an.

Viel mehr als ein Smartphone kann ein Tablet in der Regel nicht. Jedoch lässt es sich auf dem Handy nicht so bequem lesen. Auch Fotos und Videos kann man viel besser am Tablet schauen. Beim Frühstück können aber auch einfach mal die Nachrichten überflogen oder in der Bahn ein eBook gelesen werden. Das ist ein besonders großer Vorteil und macht auf dem relativ großen Display viel mehr Spaß. Zudem kann man sich die Fernsehzeitung sparen, weil man sich einfach alle notwendigen Apps herunterladen und da nachschauen kann. Man hat also alle Infos auf nur einem Gerät. Aber auch Menschen, die zum Beispiel gerne kochen, können profitieren und sich Kochbücher oder passende Apps herunterladen. Das Tablet erleichtert also einiges und immer mehr Menschen nutzen es.

Auch interessant...

Handyvertrag mit Computer? Ja, das geht. Ich zeige wie...

Hochwertige Backlinks braucht jeder

Instagram für Fortgeschrittene

Instagram Follower

Der Hype um eine App

So geht die App Entwicklung

Kleine Wohnungen geschickt einrichten

Die besten Tipps für League of Legends